Gann weiter an der Spitze der SPD

Dagersheim (red) - Nach der Begrüßung trug der Vorsitzende der Dagersheimer Sozialdemokraten, Adolf Gann, seinen Tätigkeitsbericht bei der Hauptversammlung vor. Da 2007 keine Wahlen anstanden, war das Jahr geprägt von der Herbsthocketse, bei der die angebotene Kirchturmbesteigung sehr gut angenommen wurde. Erstmals wurde in Zusammenarbeit mit dem SPD-Kreisvorstand Böblingen im November eine Veranstaltung durchgeführt, bei der Menschen mit Migrationshintergrund von verschiedenen Rednern Wege aufgezeigt wurden, die Integration zu erleichtern.

Wobei durchweg betont wurde, dass gute Sprachkentnisse und eine solide Schul- und Berufsbildung der Schlüssel für ein zufriedenstellendes Leben in Deutschland seien. Mit viel Beifall wurden die verschienden Beiträge von den zahlreichen erschienen Gästen (die Zehntscheuer war brechend voll) aufgenommen. Als nächsten Tagesordungspunkt legte Gerhard Münsinger seinen Kassenbericht vor, der ausgesprochen positiv ausfiel, da ein "für unsere Verhältnisse" schöner Batzen zurückgelegt werden konnte.

Die Anwesenden auf der Hauptversammlung waren einstimmig der Meinung, dass eine flächendeckende Verbesserung der Betreuung an Ganztagesschulen und Kindergärten dringend erforderlich sei. Außerdem wurden auch viele andere Themen angesprochen: von der Wahl der Baubürgermeisterin über den neuen Busbahnhof, den Sporthallenabbruch bis hin zur Wiedereröffnung des TSV-Vereinsheims.

Anschließend wurdenunter der Regie von Herbert Rathmann die Neuwahlen durchgeführt: Vorsitzender Adolf Gann; 1.Stellvertreter Uwe Zehr; 2.Stellvertreter Dirk Schmitz; Schriftführerin Brigitte Peschka; Internetbeauftragter Thomas Gann; Kassierer Gerhard Münsinger; Kassenprüfer Thomas Gann/ Richard Schüle;Wahlkampfbeauftragte und Organisation: Johann Ulmer / Klaus-Peter Bach; Pressearbeit: Adolf Gann / Uwe Zehr; Beisitzer (West/Ost/Nord/Süd): Richard Schüle / Kurt Süsser / Alwine Schüle / Thomas Gann. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

 

Datum: 05.03.2008

Quelle: Kreiszeitung Böblinger Bote